Unternehmen

Unternehmensprofil

Gira wurde 1905 gegründet und zählt heute in Deutschland mit über 1200 Mitarbeitern und Vertretungen in 38 Ländern zu den führenden mittelständischen Unternehmen der Elektroindustrie. Produziert werden Schalter und Steckdosen, darüber hinaus aber auch ein breites Spektrum an Elektro-Installations-Systemen unter anderem für Kommunikationstechnik, Türsprechanlagen oder die Automatisierung von Heizung, Licht und Jalousie.

Vielfältige Objekte, wie das Lufthansa Aviation Center oder das Vorstandsgebäude von Hoechst, sind, ebenso wie der Kindergarten, die Schule oder das Wohnhaus von nebenan, mit Gira Produkten und Systemen ausgestattet.

Der Anspruch an neue Produktentwicklungen ist bei Gira sehr hoch. Gira Qualitätsprodukte werden vielfach ausgezeichnet, und ihre Einführung wird von der Branche stets mit besonderem Interesse verfolgt.

Vor einigen Jahren hat Gira die Kunststofftechnik von der Gebäudetechnik abgekoppelt und als eigenes Geschäftsfeld aufgestellt. Seitdem lassen auch andere Unternehmen, etwa aus der Medizintechnik, ihre Produkte bei Gira fertigen. Gira Mitarbeiter lernen hier, neben der Gebäudetechnik, auch weitere zukunftsorientierte Branchen kennen.
Mehr zum Unternehmen
Gira Kunststofftechnik

Im Sinne einer familiengerechten Unternehmenspolitik hat Gira jetzt einen weiteren Meilenstein erreicht: Unterstützt von der Stadt Radevormwald hat das Unternehmen auf seinem Betriebsgelände eine Kindertagesstätte errichtet. Im Oktober 2014 wurde sie feierlich eröffnet. In der Gira Kita werden Kleinkinder vom 6. Monat bis zu ihrem 3. Lebensjahr betreut, also bis zum Übergang in den Kindergarten. Bei Gira darf also nun auch gespielt werden.
Gira Kindertagesstätte

Auszeichnung als Arbeitgeber

Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb

Gira ist 2016 erneut mit dem Gütesiegel "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" prämiert worden. Diese Auszeichnung belegt das ausgeprägte betriebliche Engagement von Gira in der beruflichen Ausbildung, die hohe Zufriedenheit der Auszubildenden im Unternehmen und ihre positive Bewertung der Ausbildungssituation.

Die Zertifizierung der Betriebe erfolgt neutral und objektiv und basiert auf einer anonymen Befragung aller Azubis im Unternehmen und der Auswertung der Ausbildungskennzahlen. Damit bietet das Gütesiegel Jugendlichen eine verlässliche Orientierung bei der Berufswahl und bestätigt den hohen Eigenanspruch von Gira als Arbeitgeber bereits in der Ausbildung. Hinter dem Gütesiegel steht die ertragswerkstatt GmbH – eine Initiative zur Förderung ausgezeichneter beruflicher Ausbildung. Ziel der Initiative ist es, Unternehmen zu helfen, ihre Mitarbeiter- und Kundenpotenziale optimal auszuschöpfen.

TOP Nationaler Arbeitgeber

Gira ist 2015 erneut mit dem Siegel „TOP Nationaler Arbeitgeber“ ausgezeichnet worden, den das Nachrichtenmagazin Focus in Zusammenarbeit mit dem Karriere-Netzwerk Xing und dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu alljährlich vergibt. Auf Platz 1 führt Gira die Top 5 der besten Arbeitgeber Deutschlands in der Branche „Elektronik und Elektrotechnik“ an.

Arbeitnehmer bewerten Arbeitgeber, Mitarbeiter ihre Chefs: In der größten deutschen Befragung dieser Art ermittelte Focus in Zusammenarbeit mit Xing und Kununu die 806 besten Arbeitgeber mit mehr als 500 Mitarbeitern aus insgesamt 22 Branchen. Das Besondere der repräsentativen Befragung, die vom Hamburger Marktforschungsinstitut Statista durchgeführt wurde: Sie basiert auf Urteilen von Mitarbeitern aus allen Hierarchie- und Altersstufen.

Die Befragten gaben beispielsweise an, wie zufrieden sie mit dem Führungsverhalten der Vorgesetzten, ihren beruflichen Perspektiven, dem Gehalt sowie dem Image ihres Arbeitgebers sind. Zudem wurde die Weiterempfehlungsbereitschaft für den eigenen Arbeitgeber und für andere Arbeitgeber innerhalb derselben Branche erfragt. Insgesamt wurden mehr als 70.000 Urteile abgegeben.

Dass Gira von den insgesamt 806 preiswürdigen Arbeitgebern Deutschlands Platz 32 und den 1. Platz in der Branche „Elektronik und Elektrotechnik“ errungen hat, ist ein großes Lob und ein Ansporn zugleich, die beruflichen Möglichkeiten und sozialen Leistungen, die es bei Gira gibt, zu erhalten und weiter zu verbessern.

www.focus.de
Mehr zu den Gira Auszeichnungen

 

Great Place to Work

Gira ist beim bundesweiten Unternehmenswettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015“ des Great Place to Work Instituts erneut als einer der 100 besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Das Institut zeichnet jedes Jahr Unternehmen für ihr besonderes Engagement bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur aus.

Ziel des seit 2002 jährlich durchgeführten Great Place to Work Wettbewerbs „Deutschlands beste Arbeitgeber“ ist die Förderung einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur, die das Engagement und die Bindung der Beschäftigten stärkt, die Attraktivität der Unternehmen auf den Personalmärkten steigert und insgesamt zum Unternehmenserfolg und zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts beiträgt.

Initiator des Wettbewerbs ist das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt, dem Personalmagazin und dem Demographie Netzwerk ddn.

Die Auszeichnung basiert auf ausführlichen Befragungen der Beschäftigten in den Unternehmen zu wichtigen Arbeitsplatz-Themen wie Vertrauen in das Management, Führungsverhalten, Zusammenarbeit, Wertschätzung, Weiterbildung, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Identifikation sowie Work-Life-Balance und Gesundheit. Darüber hinaus werden die Personalverantwortlichen in den Unternehmen zu Maßnahmen und Konzepten der Personal- und Führungsarbeit befragt.

Die Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ist ein Beweis für die hohe Mitarbeiterorientierung von Gira. Dafür tut das Unternehmen auch einiges: Umfassende Sozial- und Zusatzleistungen, gezielte Qualifizierungsangebote und Fortbildungsmaßnahmen, flexible Arbeitszeiten und individuelle Unterstützung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie – dies sind nur einige der vielfältigen Leistungen, mit denen Gira seine Mitarbeiter konsequent unterstützt und fördert.

Auszeichnung Great Place to Work 2015

www.greatplacetowork.de
Mehr zu den Gira Auszeichnungen

Demografie Aktiv

Gira gehört zu den ersten zwölf Unternehmen aus Nordrhein- Westfalen, die mit dem Siegel „Demografie Aktiv“ ausgezeichnet wurden. Die Auszeichnung wird gemeinsam vom NRWArbeitsministerium, den Gewerkschaften und den Arbeitgebern verliehen. Mit der Initiative „Demografie Aktiv“ unterstützen Land und Sozialpartner NRW-Betriebe bei Aktivitäten, die ihre Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit im demografischen Wandel sichern.

Ausgezeichnet wurde Gira für seine altersgerechte Arbeitsbedingungen. So bietet das Unternehmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und in Zusammenarbeit mit einem Gesundheitszentrum maßgeschneiderte Ausgleichstrainings für bestimmte Jobgruppen kostenlos an. Um Wissen und Qualifikation im Unternehmen in Zukunft zu sichern, werden neue Lernpartnerschaften zwischen Jüngeren und Älteren gefördert sowie feste Stundenkontingente für die Weiterbildung vorgesehen. Darüber hinaus bietet Gira eine psychologische Hotline u.a. zur Burnout-Prävention, spezielle Altersteilzeitregelungen sowie Maßnahmen zur besseren Vereinbarung von Familie und Beruf.

Adresse und Ansprechpartner

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
Unternehmensentwicklung und Personal
Dahlienstraße
42477 Radevormwald

Ihren Ansprechpartner entnehmen Sie bitte der jeweiligen Stellenanzeige.

Bewerben Sie sich ganz bequem über unser Online-Bewerbungsformular:

Zur Online-Bewerbung

Infomaterial bestellen

Anfahrt

Gira in Radevormwald lässt sich mit dem Auto bequem über die Autobahnen A 1 oder A 45 erreichen.

Abfahrt A 1:
Nr. 95 Remscheid / Lüdenscheid / Radevormwald / Hückeswagen

Abfahrt A 45:
Nr. 16 Meinerzhagen / Attendorn / Gummersbach / Kierspe

Bei der Zufahrt auf das Werk werden Sie auf die entsprechend ausgeschilderten Parkplätze geleitet.

Anfahrt

Menschen bei Gira

Aufbruch mit Ausdauer

Motivation ohne Ende: Die Mitarbeiter des Segments 5 aus der Montage kassierten innerhalb von vier Jahren elf Mal die "Schlauerprämie", die von Gira für die Steigerung der Netto-Produktivität ausgegeben wird. Alles nur wegen des Geldes? Die Teamkoordinatorinnen Christiane Harnischmacher und Lilija Sartison sind anderer Meinung. Sie sagen: "Geld allein kann niemals motivieren."
Interview lesen

Himmelsstürmer mit Bodenhaftung

Der Club der Gira Aktiv Partner ist in der gesamten Branche einmalig. Außergewöhnlich sind nicht nur die vielen Aktivitäten, sondern auch der persönliche Umgang und das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Gira und den Mitgliedern. Als Leiter des Clubs spielt Jörg Hessler im Geschehen eine zentrale Rolle.
Interview lesen

Abenteuer mit Sicherungsleine

Im Jahr 2005 bot die Geschäfts- führung ihren Auszubildenden erstmals ein Jahr Arbeit im Ausland an. Im Raum stand ein Aufenthalt in China. Niemand machte Ernst - bis auf Clas Vesper, damals Auszubildender zum Werkzeugmechaniker in der Kunststofffertigung.
Interview lesen

Pioniere mit Vertrauensvorschuss

Gira hat im Jahr 2002 die Türsprechanlage im Schalter- programm erfunden und damit die Welt der Gebäudetechnik revolutioniert. André Dornseiff, Senior-Hardwareentwickler und Hartmut Heinbach, Programmierer für hardwarenahe Software/ Firmware sind die Männer der ersten Stunde.
Interview lesen

Karrierefrau mit Familiensinn

Kind und Karriere: Viele Frauen stellen sich die Frage, wie das funktionieren kann. Christiane Fastenau ist zweifache Mutter und leitet den Bereich Export-Marketing in Teilzeit. "Vieles ist möglich", sagt sie, "wenn das gesamte Paket stimmt."
Interview lesen

Analytiker mit Menschenkenntnis

Lutz Faßbender geht den Dingen gerne auf den Grund: Bei Gira absolvierte er gleich drei auf- wendige Weiterbildungsmaßnah- men in den Bereichen Mediation, Coaching und Organisations- psychologie, um seiner Rolle als Betriebsratsvorsitzender besser gerecht werden zu können.
Interview lesen

Grenzerfahrung mit Rückendeckung

Mit nur 29 Jahren leitet Sebastian Marz das vielleicht größte Organisationsprojekt von Gira: die Einführung von SAP als leitender Software für sämtliche Geschäftsprozesse im Unternehmen.
Interview lesen

Computernerd mit Zukunftsvisionen

Alle Unternehmen wünschen sich kreative und innovative Mitarbeiter. Aber was heißt denn das in technische Berufen? Markus Fromm-Wittenberg weiß es. Er glaubte an die Kombination aus EIB- und Internettechnologie, als alle anderen noch abwinkten - und kreierte ein Produkt, mit dem ein ganzes Haus per Computer gesteuert werden kann.
Interview lesen

Kunststoffkenner mit Forschergeist

Bernhard Hoster ist Technologiemanager im Geschäftsfeld Kunststofftechnik bei Gira. Der Experte hat nicht nur verschiedene leitende Positionen in der Region, sondern auch schon in Japan, China und der Türkei innegehabt. Zudem war er lange Zeit als Dozent an der Hochschule tätig.
Interview lesen

Wegbereiter mit Teamgeist

Jan Böttcher ist Wirtschaftswissenschaftler und hat sich schon im Studium mit nachhaltiger Unternehmensführung befasst. Seine Diplomarbeit hat er als Praxisarbeit bei Gira erstellt und damit das Thema Nachhaltigkeit in das Unternehmen eingebracht. Dafür hat er bei Gira viel Unterstützung erhalten.
Interview lesen

Wissensdurst als Antriebskraft

Lernen ist für sie zur echten Leidenschaft geworden. Biljana Branisavljevic-Sovic hat 2004 bei Gira in der Montage angefangen und sich schon bald auf eine Stelle als Teamkoordinatorin beworben. Schon während sie die zweijährige interne Ausbildung für diese neue Funktion absolviert, denkt sie über die nächste nach.
Interview lesen

Freiraum für innovative Ideen

Claus Schrödinger und Michael Weber haben bei Gira vor 16 beziehungsweise 17 Jahren als Vertriebsingenieure angefangen. Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei Planern und Architekten haben sie über die Jahre zunehmend mit der Umsetzung komplexer Funktionen von Gira High-Tech-Produkten in Ausschreibungen zu tun.
Interview lesen

Lebensweg mit starker Begleitung

Wer öfters bei Gira anruft, hat ihren Namen sicherlich schon gehört. Gabriele Günther hat bereits vor 38 Jahren bei Gira als Telefonistin angefangen. Vor sechs Jahren ist sie im Alter von 55 Jahren noch zur Teamleiterin aufgestiegen.
Interview lesen

Impulsgeberin im Dauereinsatz

Als Astrid Jurzitza vor mehr als 25 Jahren bei Gira in der Montage angefangen hat, war sie noch besorgt, ob sie den Akkord schaffen würde. Doch diese Angst ist schnell verflogen. Heute ist sie nicht nur souverän bei der Arbeit, sie denkt auch ständig darüber nach, wie sich die Abläufe dort noch verbessern lassen. Interview lesen

Spezialist mit dem Blick fürs Ganze

Dr. Stefan Pees ist Leiter der Software-Entwicklung IP bei Gira. Er hat den Bereich seit seinem Start bei Gira im Jahr 2010 aufgebaut und sich damit sein Aufgabengebiet selbst erabeiten und definieren können. Den besonderen Gestaltungsspielraum, den seine Position bei Gira bietet, schätzt er sehr.
Interview lesen

Bewegung mit Begeisterung

Ricarda Soyck-Lockner, Leiterin des Personalmanagements, und der Betriebsratsvorsitzende Lutz Faßbender haben bei Gira das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement vorangetrieben und die Firmenmitgliedschaft in einem sehr vielfältigen Gesundheitszentrum entwickelt.
Interview lesen

< 2 / 4 >

Gira als Arbeitgeber

TOP